BUND Kreisverband Wiesbaden

Wildes Hessen – Ausflugtipp für Daheimgebliebene

07. Juli 2020 | BUND-Tipps, Naturschutz, Wälder, Wildkatze

Bildautor ist Thomas Stephan

Raus aus den vier Wänden, rein in die Natur: Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) Landesverband Hessen lädt Daheimgebliebene ein, in den Sommerferien einem echten Schatz in hessischen Wäldern auf die Spur zu kommen: der Europäischen Wildkatze. „Wildkatzen sind echte Ureinwohner in Deutschland, aber zu sehen bekommt man die scheuen Tiere in der Natur nur mit viel Glück", so Susanne Steib, Wildkatzen-Projektmanagerin. „Auf unserem Wildkatzen-Walderlebnispfad im Taunus kann man ihnen trotzdem nahe kommen: auf einer etwa sieben Kilometer langen Wegstrecke gibt es an zehn Stationen zur wilden Samtpfote viel zu erfahren und zu erleben.“

Die Themen rund um Wildkatze und Waldverbund sind dabei anschaulich und kindgerecht dargestellt. Aber auch Erwachsene können hier eine Menge lernen. Interaktive Stationen wie der Barfußpfad garantieren Abwechslung und der herrliche Ausblick vom Wintersteinturm entschädigt für den vorangegangenen Aufstieg über abwechslungsreiche Waldpfade.

Susanne Steib betont: „Dass nicht nur Rehe und Wildschweine, sondern auch Wildkatzen und Luchse in unseren Wäldern zu Hause sind, ist für viele immer noch überraschend. Doch nur was wir kennen, können wir schützen. Deshalb fängt Naturschutz mit Entdecken an.“ Der BUND setzt sich mit seinem „Rettungsnetz Wildkatze“ seit bereits 15 Jahren für den Schutz der Wildkatze sowie die Umweltbildung für Groß und Klein ein.

Mehr Infos und die Anfahrtsskizze zum Wildkatzen-Walderlebnispfad: https://www.bund-hessen.de/wildkatze/aktiv-werden/walderlebnis/

 

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb